Trockene Haut trotz intensiver Pflege


Kennen Sie das, Sie pflegen Ihre Haut täglich mit Masken, Seren, Cremes und trotzdem fühlt sich Ihre Haut an, als ob Sie zu klein geworden ist. Sie spannt, schuppt, Linien werden sichtbar und der GLOW der Haut ist auch nicht mehr gegeben.

Hier könnte die Ursache sein, dass ein Nährstoffmangel schuld ist, so dass Ihre Haut die Feuchtigkeit nicht richtig binden oder bilden kann.


Was hat trockene Haut mit Ernährung zu tun?

Ihre Haut ist das größte Organ. Es ist die Schutzhülle und das Bindeglied zwischen der Umwelt und unseren inneren Organen. Einflüsse wie Temperatur, Ernährung, Stress, Nikotin und Alkohol beeinflussen sie stark. Außerdem setzen wir unsere Haut täglich mehrere Stunden dem künstlichen Licht oder auch Sonnenlicht aus, der Luftverschmutzung und hautreizende Stoffe wie Pollen, Smog und der Gleichen.

Kein Wunder, dass sie bei so viel verschiedenen Kontakten empfindlich, dünn und trocken wird und neben der Hilfe von außen auch Hilfe von innen benötigt.


Wie macht sich ein Mangel auf der Haut bemerkbar?

Anzeichen von einem Nährstoffmangel könnte sein, dass Sie schnell müde und abgeschlagen sind, sich erschöpft oder schnell reizbar sind.


Zu den häufigsten Mängeln gehört Eisenmangel. Gerade Frauen leiden häufig darunter, da dieses Spurenelement auch während der Menstruation ausgeschieden wird. Die Symptome hierfür sind Müdigkeit, Blässe, aber auch brüchige Fingernägel oder Haare.


Zu den weiteren häufigen Mangel gehört das Vitamin B. Hierbei vor allem das Vitamin B12. Dieses Vitamin finden Sie hauptsächlich im Fleisch. Da unsere moderne Zeit gerne auf eine vegetarische oder gar vegane Ernährung zurückgreift, ist es wichtig hier mit Ergänzungsmitteln zu unterstützen oder gute ausgleichende Produkte zu konsumieren.


Welche Nährstoffe sind wichtig für die Haut?

Eine ausgewogene Ernährung hilft der Haut, elastisch und straff zu bleiben. Darum achten Sie darauf, dass folgende Stoffe in ausreichender Menge zu sich genommen werden.


Vitamin A

Es schützt die Haut vor Hautalterung und vor Haarausfall. Außerdem sorgt es für die Reparatur Ihrer Hautzellen, die evtl. durch UV Licht geschädigt worden sind.


Vitamin E

Dieses tolle Vitamin ist vielen bekannt. Es schützt vor toxischen Reaktionen und Entzündungen im Körper. Faltenwerden gemindert und unterstützt die Wirkung von Vitamin A.


Silicium

Dem Nährstoff sagt man nach, dass es das Bindegewebe straff und elastisch hält. Eine Mangelerscheinung kann zur vorzeitigen Hautalterung führen, eine schuppige, juckende Haut hervorrufen.


Magnesium

Hierbei denken die wenigsten an schöne Haut, aber ein Mangel kann zu einem unebenen Hautbild führen. Zudem wirkt es gegen freie Radikale, die dafür sorgen, dass unsere Haut früher altert als geplant.


Vitamin K und D3

Dadurch das wir uns nicht mehr so häufig in der Sonne aufhalten kommt es schnell zur Unterversorgung mit Vitamin D. Vitamin D ist für das Immunsystem wichtig. Vitamin K nehmen Sie durch die Nahrung auf und es unterstützt die Bioverfügbarkeit von Vitamin D.

Zusammen dienen sie zur Gesunderhaltung der Keimflora, denn ein Mangel führt zur Schwächung, Bakterien und Viren können ihr Unwesen treiben und die Haut schädigen.


Wenn Sie nicht wissen, warum Ihre Haut trotz guter und ausreichender Pflege trocken ist, ist es empfehlenswert ein Blutbild machen zu lassen, bei dem diese Werte getestet und gemessen werden und bei Bedarf mit guten Ergänzungsmitteln nachzuhelfen.


Wo bekommt man gute Ergänzungsmittel?

Die Auswahl ist gigantisch und mittlerweile kann man überall solche Produkte kaufen. Eines jedoch sollten Sie immer bedenken: Ein Nahrungsergänzungsmittel dient lediglich dazu, um die gesunde Ernährung zu unterstützen und Kapseln, Pulver oder Tabletten, die Sie im Supermarkt, in der Parfümerie oder im Discounter kaufen, enthalten nicht zwingend in jeder Einheit die volle Wirkstoffkonzentration, denn sie fallen unter das Nahrungsmittelgesetz und das schreibt dieses nicht vor. Anders ist es, wenn Sie diese Präparate bei einem ausgebildeten Therapeuten oder in der Apotheke kaufen. Dort am Tresen abgegeben und nicht aus dem frei verkäuflichen Bereich, unterliegen Sie strengeren Kontrollen und müssen in jeder Dosis die angegebenen Inhaltsstoffe enthalten.

Dieser Unterschied macht sich dann auch meistens in der besseren und schnelleren Wirkung und im Preis bemerkbar.


Wir führen Produkte der Firma Biogena. Diese werden nur von qualifizierten und ausgebildeten Therapeuten vertrieben und abgegeben. Da ich über Ausbildungen zur Podologin, zur Fachberaterin verfüge, darf ich sie bei uns im Studio anbieten.


Wenn auch Ihre Haut Unterstützung von innen benötigt, dann kontaktieren Sie mich gerne. Ich stehe Ihnen mit meinem Wissen und Erfahrungen gerne beratend zur Verfügung.





Ihre Manuela Ostendorf

staatlich geprüfte Kosmetikerin,

Podologin. Anti- Aging Spezialistin

Fachberater für NEM

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen