Hautpflege im Herbst


So schützen Sie Ihre Haut richtig!


Gerade jetzt im Herbst ist unsere Haut sehr strapaziert. Der häufige Wechsel zwischen warmen Raumtemperaturen und wechselnden Temperaturen draußen sind dafür Verantwortlich.

Gesichtspflege im Herbst

Bei wechselnden Temperaturen, wie jetzt im Herbst muß sich die Haut ist täglich neu orientieren. Allerdings benötigt sie zur Regeneration immer ein paar Tage. Genau darum ist es jetzt so wichtig die Pflege mit Tag- und Nachpflege gut zu versorgen. So ist es Ihnen möglich auch an kühlen Tagen Ihre Haut ausreichend zu schützen.

Masken im Herbst

Um Ihrer Haut schnell neue Feuchtigkeit zuzuführen und um Mangelerscheinungen auszugleichen eignen sich optimal Masken. Verwenden Sie diese in der kalten Zeit 2-3 mal pro Woche, gerne auch als Overnight Maske über Nacht.

Peeling im Herbst

Gerade jetzt sollten Sie darauf nicht verzichten. Peelings entfernen abgestorbene Hornschüppchen von Ihrer Haut und machen die Haut so geschmeidiger und aufnahmefähiger. Fett und Feuchtigkeit können besser aufgenommen werden. Welches Peeling und wie oft Sie es machen sollten hängt vom Hautbild ab. Bitte lassen sie sich da gut beraten um Ihre Haut zu stärken und nicht zu schädigen. Wir stehen Ihnen dafür gerne zur Verfügung.

Seren im Herbst

Seren sind wahre Beautywunder und sollten in Ihrer täglichen Routine nicht fehlen. Achten Sie im Herbst darauf das Ihr Serum viel Feuchtigkeit enthält. Optimal wäre ein Produkt mit Wirkstoffen wie z.B. Mäusedornextrakt der Feuchtigkeit spendet und gleichzeitig Ihre Äderchen stärkt und so Hautrötungen vermindert. Tragen Sie Ihr Serum täglich morgens/ und oder abends auf.

Duschen und baden im Herbst

Baden oder duschen Sie nicht zu heiss. Die hohe Wassertemperatur trocknet Ihre Haut aus. Verwenden Sie milde Produkte vorzugsweise ohne Duftstoffe.

Nach dem duschen oder baden das eincremen nicht vergessen. Die Kleidung, die Temperaturen sowie der oftmals zu geringe Wasserhaushalt trocknen die Haut auch am Körper aus und es kommt zu Schuppungen und Juckreiz.

Trinken im Herbst

Vergessen Sie im Herbst, wenn das Durstgefühl auch nicht so intensive ist, das trinken nicht! Mindestens 2,5 l Wasser, Tee oder Saftschorlen sollten Sie täglich zu sich nehme. Vermeiden Sie gesüßte Getränke da diese die Trockenheit und die Hautalterung fördern.

Ernährung für die Haut im Herbst

Die Belastung für unsere Haut ist im Herbst ist besonders hoch, somit macht es Sinn sich nun auch gesund zu ernähren. Für eine gesunde Haut ist eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen bedeutsam. Gegebenenfalls kann man bei einer Mangelversorgung auch zu Vitaminpräparaten greifen.

Raumtemperatur für schöne Haut im Herbst

Achten Sie auf genügend Luftfeuchtigkeit und Sauerstoff in den Räumen. Optimal ist eine Feuchtigkeit von 45-50%. Lüften Sie regelmäßig am besten kurzes Stosslüften.

Wir sind für Sie da

Hautpflege und Inhaltsstoffe können kompliziert sein. Mein Team und ich, wir helfen Ihnen gerne bei Fragen rund um unsere Produkte.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen