Probleme mit Augenringen?

Als Augenringe bezeichnet man eine dunkle Färbung der Hautareale um die Augen. Nur selten sind sie Anzeichen einer Erkrankung, oft handelt es sich um ein rein kosmetisches Problem.
Je nach Ursache behandelt man Augenringe mit speziellen Cremes oder chirurgischen Eingriffen.

Der Bereich rund ums Auge erscheint bläulich-violett, grau oder auch braun.
Durch dunkle Augenringe wirken die Augen eingefallen und die davon Betroffenen oft krank. Die Ursachen sind aber in vielen Fällen harmlos und ohne Auswirkung für die Gesundheit.

Ursachen für eine solche Hyperpigmentierung sind mitunter:

• Schlafmangel
• Flüssigkeitsmangel
• UV-Einstrahlung, zum Beispiel durch ausgiebiges Sonnenbaden oder häufige Besuche im Solarium.
• Ausschläge und Entzündungen der Haut, etwa im Rahmen einer Kontaktallergie oder Neurodermitis.
• Reiben und Kratzen an den betroffenen Stellen fördert zusätzlich die Pigmenteinlagerung.
• Alkohol- und Nikotinkonsum
• Umweltgifte
• Bestimmte Grunderkrankungen, zum Beispiel der Nieren oder der Schilddrüse
• Hyperpigmentierung kann auch erblich bedingt sein. Oft haben dann mehrere Personen innerhalb einer Familie Augenringe, ohne dass ein spezieller Grund dafür gefunden werden kann.

Wie stark die Blutgefäße durch die Haut scheinen, ist von Person zu Person sehr unterschiedlich. Unter anderem hängt das vom Hauttyp und der Dicke des Unterhautfettes ab. Vor allem sehr hellhäutige, schlanke Menschen neigen deshalb häufiger zu Augenringen.

Was hilft gegen Augenringe?

Bleichende Cremes wären hier völlig verkehrt, weil sie die Haut noch dünner und transparenter machen, als sie sowieso schon ist.
Viele der angepriesenen Tipps – so auch aufgelegte Teelöffel – beruhen letztlich auf einer Kühlung der Augenbereiche. Dadurch ziehen sich dort die Blutgefäße zusammen und sie sind weniger stark durch die Haut zu sehen. Auf diese Weise erzielt man aber nur sehr kurzfristige Effekte.
Dank neuster Behandlungsmethoden ( Mesoporation, Microneedeling) so wie moderne Kosmetikprodukte aus dem Hause Klapp oder der Firma SKINthings, mit Inhaltsstoffen wie Retinol, Hyaluron oder Mäusedornextrakt, ist es uns möglich Augenringe zu minimieren .

Wir beraten Sie gerne. Profitieren Sie von unsere Erfahrung und bringen Sie Ihren Augenbereich zum strahlen.

Euer Care for You – Team

 

 

Hallo Frühling

Die lange Zeit der Dunkelheit und trüben Tage neigen sich dem Ende.
Sonnenlicht fördert die Vitamin D Bildung und
ein leicht getönter Taint gefällt allen gut.
Doch Vorsicht! Nicht alles tut uns gut!

Wir informieren Sie gerne über Ihre Eigenschutzzeit, LSF und alles was zum Thema gesunde Sonne gehört.
Kurze Nachricht an uns und Sie bekommen den Newsletter über einen gesunden Umgang mit der Sonne.
Oder kontaktieren Sie uns für ein persönliches Gespräch.

Tel.: 04446959493
Mail: kosmetikstudio.ostendorf@t-online.de

 

 

SOS Tipps

Zu viel Sonne getankt?

                     Trockene Haut?

                                              Pickel?

Diese Tipps, mit Lebensmitteln, die fast jeder zu Hause hat, können Sie schnell Abhilfe schaffen!

Zutaten bei Sonnenbrand

mehrere Beutel schwarzen Tee

Tee kochen und abkühlen lassen. Anschließend den kalten Tee mit Hilfe einer Kompresse oder eines Tuches auf den Sonnenbrad legen. Mehrmals das Tuch wechseln, bevor sie warm geworden ist. Tee nimmt den Juckreiz und lindert die Hitze sowie die Schmerzen.

Zutaten gegen trockene Haut

1 handvoll Mandeln

3 Erdbeeren

1/2 Gurke

1 Tl Honig

1 Tl Joghurt

Die Zutaten zusammen mixen, bis alles zu einer glatten Creme geworden ist. Die Masse auf das noch nasse Gesicht auftragen. Nach ca. 10 Min. abwaschen. Haut eincremen.

Bei Pickel

1 Tl Zitronensaft

3 Eßl Milch

1 Packung Hefe

So gehts:

Alles gut miteinander verrühren. Die fertige Masse auf das Gesicht auftragen und etwa 12- 15 Min. erinwirken lassen. Anschließend lauwarm abwaschen und die Haut mit einer ölfreien Lotion pflegen.

Peeling

25 g Sonnenblumkerne (gemahlen) oder Kokosflocken

El Pflanzenöl

evt. etwas Sahne

Alles gut miteinander vermischen. Auf die Haut auftragen und einige Minuten einmassieren. Danach mit lauwarmen Wasser abwaschen!

 

Quelle: Jolie.de

 

So geniessen Sie die Sonne richtig!

 

 

Urlaub am Meer

Wichtige Tipps zum Sonnenbaden:

  • Meiden Sie die Mittagssonne zwischen 11:00 und 15:00 Uhr.
  • Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne.
  • Cremen Sie sich ca. 30 Minuten vor dem Sonnenbaden ein, damit sich die Wirkung der Sonnencreme entfalten kann.
  • Cremen Sie unbedeckte Körperstellen mit Sonnencreme ein z.B. mit IMMUN SUN LSF 30 oder 50.
  • Erneuern Sie den Sonnenschutz mehrmals Täglich. Aber Achtung nachcremen erhöht nicht den Lichtschutzfaktor!
  • Verzichten Sie in der Sonne auf Parfums und Deodorants um Pigmentflecke zu vermeiden.
  • Beachten Sie bei der Einnahme von Medikamenten die Nebenwirkungen in Verbindung mit Sonnenstrahlen.
  • Klein Kinder sollten Sie nicht der direkten Sonnenbestrahlung aussetzen.
  • Der Besuch des Solariums schützt nicht vor Sonnenbrand und erhöht auch nicht Ihre Eigenschutzzeit. Die zusätzliche Belastung schadet höchstens Ihrer Haut.
  • Tragen Sie Sonnenbrillen und Kopfbedeckung.
  • Achten Sie auf den täglichen UV Index vom Deutschen Wetterdienst. Dieser gibt Ihnen Hinweise auf die Sonnenintensität. Bei einem UV Index ab 4 sollten Sie Sonnenschutz auftragen.

Welchen Lichtschutzfaktor (LSF) benötigen Sie?

Formel:    Zeit, die Sie in der Sonne verbringen möchten, in Minuten
                                          Eigenschutzzeit in Minuten
Beispiel:                     180 Minuten
                       20 Minuten Eigenschutzzeit  = LSF 9
oder:              10 Minuten Eigenschutzzeit x LSF 30= 300 Minuten

Hauttypen

Hauttyp I : Sehr helle Haut, viele Sommersprossen, hellblondes oder rötliches Haar. Keine Bräunung aber sehr schnell Sonnenbrand.
Eigenschutzzeit 5-10 Minuten
Hauttyp II: Helle Haut, einige Sommersprossen. Langsame Bräunung der Haut.
Eigenschutzzeit 10-20 Minuten
Hauttyp III: Mittelhelle Haut ohne Sommersprossen. braunes Haar, manchmal Sonnenbrand.
Eigenschutzzeit 20-30- Minuten
Hauttyp IV: Bräunliche unempfindliche Haut, dunkles Haar und dunkle Augen. Selten Sonnenbrand.
Eigenschutzzeit 30-45 Minuten
 

Beauty – Planer

Beautiful blonde bride with a bouquet of flowers

Der Countdown läuft

4 Wochen vor der Hochzeit: Kosmetische Behandlung mit ausreinigen und intensievem Peeling, Wimpernlash ab jetzt täglich auftragen

2 Wochen vor der Hochzeit: Make-up Besprechung ( Probe Make-up), Taningfarbe besprechen und testen

1 Woche vor der Hochzeit: Pediküre mit Fußmaske und Nägel lackieren

4 Tage vor der Hochzeit: Für Ihren perfekten Augenaufschlag Wimpern- und/ oder Augenbrauen färben und zupfen

2 Tage vor Ihrem großen Tag: Tanningspray: Wirkt sehr natürlich und ist gesünder als Solarium. Es hält ca. sechs- zehn Tage und sieht am schönsten am zweiten Tag nach dem Sprühen aus.

1 Tag vor der Hochzeit: Maniküre mit UV Lack und Handmaske, kleine Kosmetik-Fresh-up Behandlung

Am großen Tag: Braut Make-up nach Ihrem Friseurbesuch, evt. kleines Fresh-up für Ihre Hände und Füße

Jetzt kann nichts mehr schief gehen! 

 

 

Schlank zum Altar

Schlank zum Altar- so kann´s klappen

Der Cowndown läuft!

Der „schönste Tag im Leben“- wer möchte da nicht gerne eine gute Figur machen? Wir können Ihren Körper mit gezielten Behandlungen unterstützen.

Die meisten Behandlungen wie Ultraschall oder EMS sind als Kuren angelegt, das heißt in der Regel 10- 12 Behandlungen. Optimal wären zwei Behandlungen pro Woche. Startschuss wäre demnach spätestens 6 Wochen vor Ihren großen Tag.

Für Kurzentschlossene besteht die Möglichkeit der Hautstraffung durch die multipolare Radiofrequenz oder Bodywrapping. Hier haben Sie die Möglichkeit noch kurz vor dem großen Tag Ihre Kontur zu verbessern. Auch hier wäre es optimal eine Kurbehandlung oder Burner- Woche durchzuführen. Wir beraten Sie hierzu gerne individuell und stellen Ihnen das optimale Programm zusammen.

Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist immer Ihre aktive Mitarbeit. Je ausgewogener Ihre Ernährung ist (viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente und wenig Fett, Kohlenhydrate und Alkohol) desto besser. Gerne können Sie zur Unterstützung oder bei Fragen ein Gespräch mit unserer Gesundheitsberaterin führen. Wir geben Ihnen gerne einige Sport und Gymnastiktipps die Sie unterstüzend ausüben können. Zusätzlich sollten Sie Ihren Body mit dem richtigen Körperpflegeprodukt verwöhnen.

So schaffen wir gemeinsam das Ziel:  Schlank zum Altar!

 

Quelle: Beauty Forum 01/2016
 

Willkommen

Manuela-und-Nele
Willkommen auf unserer neuen Internetpräsenz.

Schauen Sie sich gerne einmal um.

Ihr Care for You Team

 

|